Notfalldose

Hilfe aus der Dose

Wieder verfügbar

Entschuldigung!
Mit einer solchen Nachfrage haben wir nicht gerechnet. Die Notfalldosen waren an vielen Stellen bereits vergriffen. Wir haben aber bereits nachgeliefert.

Die Notfalldose ist wieder bei unseren Partnern (siehe Karte) erhältlich.
DANKE!

Kostenfreie Notfalldosen für BürgerInnen

Wenn bei der Rettungsleitstelle ein Anruf eingeht, muss alles schnell gehen. Wenn die SanitäterInnen nach Hause kommen (müssen), kommt es auf rasche und zuverlässige Informationen an. Schnelle Hilfe tut not. Wenig Zeit bleibt für die Suche nach Notfall- oder Impfpass, nach Medikamentenplan oder Patientenverfügung.

Eine Notfalldose kann hier helfen.

In den Dosen sind die wichtigen medizinischen Informationen zu finden – wie z.B. persönliche Daten, der Name der Hausärztin oder des Hausarztes, aktuelle Erkrankungen, ein aktueller Medikamentenplan und die Namen von Angehörigen.

Dabei ist die Notfalldose immer leicht zu finden: Im Kühlschrank.

Ein Aufkleber auf der Innenseite der Wohnungs- oder Haustür informiert die Rettungskräfte darüber, dass eine solche Notfalldose vorhanden ist. Und der Kühlschrank in der Küche ist für alle immer leicht zu finden. Auch wenn man sich in der Wohnung nicht auskennt.

Die Bürgerstiftung Baden-Baden möchte dazu beitragen, dass Notfalldosen in möglichst vielen Haushalten in Baden-Baden – wenn es darauf ankommt – helfen können und will Bürgerinnen und Bürgern Notfalldosen kostenfrei zur Verfügung stellen.

Sie erhalten Ihre kostenfreien Notfalldosen in allen teilnehmenden Apotheken in Baden-Baden, den Volksbanken und Sparkassen und im Klinikum Mittelbaden. Außerdem bei Infothek im Bürgerbüro Rathaus, Infothek im Bürgerbüro Briegelacker, Ortsverwaltung Ebersteinburg, Ortsverwaltung Haueneberstein, Ortsverwaltung Sandweier und der Ortsverwaltung Rebland (Verwaltungsstellen Steinbach, Neuweier, Varnhalt).

Eine Karte mit allen Ausgabeorten finden Sie hier: